Benutzer    Passwort   

Grabfelder Persönlichkeiten einst und jetzt

 

Unter dem Titel "Grabfelder Persönlichkeiten einst und jetzt" haben die Grabfeldallianz und der Verein für Heimatgeschichte im Grabfeld e.V. eine Serie gestartet, in der bekannte verstorbene und lebende Personen aus dem Grabfeld vorgestellt werden.

Die eigentliche Idee dazu entstand im Rahmen des Leader-Projektes "Grabfeld 2030": Im Grabfeld gab und gibt es viele Persönlichkeiten, die für die Region Einiges erreicht haben. Sie sind Imageträger für das fränkische Grabfeld. Gleichzeitig sind sie und ihr Wirken jedoch der Bevölkerung oft kaum bekannt.

Ingesamt veröffentlichten Kreisheimatpfleger Reinhold Albert und Kreiskulturreferent Hanns Friedrich vier Artikel, die in der Mainpost und Rhön- und Saalepost erschienen, und in den Gemeindeblättern und im Rundbrief des Vereins für Heimatgeschichte im Grabfeld e.V. sowie auf beiden Internetseiten veröffentlicht wurden.

  


„Grabfelder Persönlichkeiten einst und jetzt“
war eine Initiative der Kommunalen Allianz Fränkischer Grabfeldgau in Zusammenarbeit mit dem Verein für Heimatgeschichte im Grabfeld e.V. sowie Mainpost und Rhön- und Saalepost. 


 


 

Teil 1: Charlotte von Kalb (*1761, +1843)

 

Ohne je selbst eine Zeile geschrieben zu haben, ging Charlotte von Kalb in die Literaturgeschichte ein. Sie ist als guter Stern des jungen Friedrich Schiller, intime Freundin Jean Pauls und mütterliche Förderin Hölderlins unvergessen ...

 

Neugierig?

>> Hier geht's zum kompletten Artikel!

 


 

Teil 2: Leo W. Hamm (*1926)

 

Leo Walter Hamm aus Bad Königshofen hat sich im Grabfeld und darüber hinaus überaus große Verdienste erworben. Ob dieses beispielhaften Engagements erhielt er zahlreiche Ehrungen, so u.a. 1998 den erstmals verliehenen Kulturpreis Grabfeld des Vereins für Heimatgeschichte im Grabfeld, die Bundesverdienstmedaille, die "Justus-Schneider-Medaille" des Rhönklubs sowie die "St-Bruno-Medaille" der Diözese Würzburg...

 

Neugierig?

>> Hier geht's zum kompletten Artikel!

 


 

Teil 3: Leonard Hoffmann (*1923)

 

Wer den Namen Leonard Hoffmann hört, verbindet damit Bayerns dienstältesten Nikolaus und einen Mann, der sich für das Allgemeinwohl einsetzt. Der "Lenhard", wie er im Grabfeld genannt wird, ist ein Königshöfer Original und Ehrenbürger der Stadt...

 

Neugierig?

>> Hier geht's zum kompletten Artikel!

 

 


 

Teil 4: Johann Wilhelm Rost (*1797, +1855)

 

Johann Wilhelm Rost war mit seinem 1832 erschienenen Buch "Stadt und ehemalige Festung Königshofen" Verfasser der ersten zusammenhängenden Darstellung der Geschichte des Königshöfer Grabfelds ...

 

Neugierig?

>> Hier geht's zum kompletten Artikel!

 

 

Aktuelles
  • Fisch- und Pflanzenbörse der Aquarienfreunde Bad Königshofen
    22.04.2018 10:00 - 17:00 Uhr

    mehr ...

  • Buchlesung: Annette Scheibner "Gestern und später"
    22.04.2018 14:30 Uhr

    mehr ...

  • Theater, ELJ
    21./22.04.2018

    mehr ...

  • Markusmarkt
    25.04.2018

    mehr ...

  • Holzbläserabend, BfM
    25.04.2018 20:00 Uhr

    mehr ...

  • Hand-/ Brushlettering Treff
    12.04.2018 26.04.2018 10.05.2018 14.06.2018 28.06.2018

    mehr ...

  • Theater, ELJ
    28./29.04.2018

    mehr ...

  • Königsschießen, Schützenverein
    28.04.2018 18:00 Uhr

    mehr ...

  • Kurkonzert
    29.04.2018 10:30 Uhr

    mehr ...

  • Bienenschnupperkurs, Imkerverein
    29.04.2018 15:00 Uhr

    mehr ...


Anschrift
Kommunale Allianz Fränkischer Grabfeldgau
Josef-Sperl-Straße 3
97631 Bad Königshofen im Grabfeld

Tel 09761/ 402 15
Fax 09761/ 402 59